Über uns

Was ist KLJB?

Die KLJB versteht sich als Träger kirchlicher Jugendarbeit auf dem Land und wendet sich an alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen im ländlichen Raum. Die KLJB sieht ihre Aufgabe im Rahmen der außerschulischen Bildung, den Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihren Lebens- und Berufsaufgaben zu helfen, an den Aufgaben der Gesellschaft, der Kirche und des Staates mitzuwirken und die Belange der Landjugend und des Landes in der Öffentlichkeit zu vertreten. Die KLJB ist organisatorisch zusammengeschlossen auf Orts-, Kreis-, Diözesan-, Landes- und Bundesebene. Die KLJB ist Mitgliedsverband im Bund der Deutschen katholischen Jugend (BDKJ) und in Bayern als offizielle Nachwuchsorganisation des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) anerkannt. Das Zeichen der KLJB ist Kreuz und Pflug. Vorbilder sind der HL. Bruder Klaus und Sophie Scholl (siehe Bericht). Mitglied der Landjugend ist, wer sich an den Aktivitäten der KLJB beteiligt und den Mitgliedsbeitrag zahlt.

Aufgaben der KLJB:

Die Aufgaben der Landjugend umfasst unter anderem Gruppenstunden, in denen Lebens- und Glaubensfragen behandelt werden. Die KLJB soll außerdem ein Freizeitangebot für interessierte Jugendliche des Dorfes darstellen und veranstaltet Jugendgottesdienste und andere religiöse Angebote (zum Beispiel Bibelgespräche), es werden auch Aufgaben in der kirchlichen und politischen Gemeinde übernommen. Ein wichtiger Aufgabenbereich ist die Hilfe für Menschen in der 3. Welt durch Aktionen wie Rumpelkammer und Minibrot, aber auch die Bewusstseinsbildung über das Leben der dortigen Bevölkerung. Es erfolgt außerdem ein Erfahrungsaustausch zwischen den verschiedenen Gruppen und Verbandsebenen, was auch Schulungsangebote für Verantwortliche und Mitglieder miteinschließt. Weiterhin umfasst das Aufgabengebiet auch die Interessensvertretung für die Landjugend.

Leitsätze der KLJB:

In der KLJB versuchen junge Menschen, miteinander das rechte Verhältnis zu sich selbst, ihren Mitmenschen und zu Gott zu finden. Die Landjugend handelt in gemeinsamen Aktionen und wird daher durch die Mitglieder getragen, die den Aufwand, aber auch die Freude mitbekommen. Die KLJB sieht sich als Gemeinschaft innerhalb der kirchlichen Gemeinde auf dem Land und arbeitet verantwortlich mit an der Gestaltung des Lebens aus dem Geist des Evangeliums. Die KLJB beteiligt sich an der Entwicklung des Landes und der Gesellschaft, wobei ein besonderes Anliegen die internationale Solidarität ist.

Landjugendgebet:

Gott, lass uns den Glauben

nicht nur mit den Lippen bekennen,

sondern auch tun, wovon wir reden.

Öffne uns die Augen, dass wir sehen,

wo wir gebraucht werden

und gib uns den Mut,

die Welt umzugestalten,

damit dein Reich wachsen kann.

Amen

 

Die Landjugend Lengdorf gab es nach langer Ruhepause von Mai 2008 bis Dezember 2015. Rund 30 junge Burschen und Mädls schlossen sich während dieser Zeit der KLJB an.
Seit Januar 2016 haben sich die Mitglieder zur katholischen Landjugendbewegung Isen angeschlossen.